Vom Blut und den guten Gewohnheiten darum

Zum 10-jährigen Jubiläum der Blutspendeaktion im Bezirk Leipzig luden Jugendliche Passanten zum Spenden ein und sammelten für einen guten Zweck.

Beim Blick auf den Kalender fiel auf, dass die längst zu einer guten Gewohnheit gehörenden Blutspendetermine in der Kirche Leipzig-Mitte (pro Jahr zwei) sich zum 10. Mal jähren. Wenn man zurück schaut, wie alles begonnen hatte, war es seinerzeit nur eine fixe Idee, ein Auftaktereignis, das Zeichen setzen sollte - Zeichen der Hilfsbereitschaft und Opferwilligkeit.

Was nun tun, denn das 10-jährige Jubiläum sollte richtig gefeiert werden! Da gespendetes Blut den Einen oder Anderen eher abschreckt, wollte man etwas Anziehendes, Ermunterndes veranstalten - eine Jubiläumsaktion. Dazu haben ca. 15 Jugendliche der Gemeinden Markranstädt, Zwenkau, Leipzig-Plagwitz, Leipzig-Wahren und Leipzig-Mitte Passanten in der Umgebung der Kirche Leipzig-Mitte persönlich angesprochen. Es ist etwas anderes, zu einer Blutspende in eine Kirche einzuladen als zu einem Gottesdienst.

Mit 400 eigens präparierten Einladungszetteln und zur Jubiläumsspende in Aussicht gestellten Einkaufsgutscheinen der Universität luden sie in der Umgebung der Kirche und in der Innenstadt bis hin zum Hauptbahnhof ein.

Mit 44 Blutspendern konnte man zwar nicht an die anfängliche Erfolgsquote Ende der 1990er Jahre anknüpfen, dennoch war dies ein schöner Erfolg für den Einsatz. Unter den Blutspendern waren zur Freude des Blutspendeteams und unserer Jugend auch fünf der angesprochenen Passanten.

Es gilt der Grundsatz: Mehr geht immer! Daher ein Aufruf an alle: Kommt zur Blutspende, denn es gibt eine chronische Unterversorgung mit Blutkonserven, und Kunstblut ist nicht in Sicht!

Wer von den Spendern wollte, konnte seinen Einkaufsgutschein im Wert von 10,00 EUR zu Gunsten des Kinderheimes "Tabaluga" in Leipzig spenden. 25 Spender haben davon Gebrauch gemacht - vielen Dank dafür!

Eine Abordnung von fünf Jugendlichen der an der Aktion beteiligten Gemeinden konnte am 11. März 2008 einen symbolischen Scheck mit einem Warenwert in Höhe von 250,00 EUR der Leiterin des Kinderheimes, Frau Pause, übergeben.

An dieser Stelle sei auch dem Verpflegungsteam der Gemeinde Leipzig-Mitte herzlich gedankt, das den Blutspendern jedesmal mit viel Fleiß und Engagement reichhaltige Speisen anbietet.